Medius Kliniken
Schule für Pflegeberufe

Menu

Keine Karriere ist erfüllender

Gebraucht zu werden ist ein enorm befriedigendes Gefühl, das sich noch verstärkt, wenn man Anerkennung und Dankbarkeit erfährt. All dies erwartet dich als Auszubildende/r der medius KLINIKEN.

 

Mit der Kraft des Miteinanders

Bei uns zählen Teamwork und Zusammenhalt – in der Schule, auf Station und über Bereichs- und Standortgrenzen hinweg. Bereits während deiner Ausbildung bist du Teil dieser starken Gemeinschaft. Deine Meinung ist wichtig und wird ernst genommen. Ebenso wie deine Fragen: Erfahrene Mitarbeiter und Praxisanleiter zeigen dir geduldig, wie es richtig geht und geben dir wertvolle Praxistipps. Den meisten Absolventen gefällt es so gut bei uns, dass sie bleiben.
 

Beste Perspektiven

Der Bedarf an examinierten Pflegefachkräften ist groß – und steigt weiterhin. Während deiner Ausbildung lernst du einige Einsatzbereiche kennen und kannst dich für die Zukunft orientieren. Zahlreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten bis hin zum Studium, erweitern deine Perspektiven und geben dir Flexibilität. So bleibt dein Wissen auf dem neusten Stand und du kannst deinen Beruf an veränderte Lebensumstände und Ziele anpassen.
 

Unsere Pflegeausbildung genießt einen ausgezeichneten Ruf und öffnet dir unzählige Türen. Am liebsten ist es uns natürlich, wenn unsere Absolventinnen und Absolventen bei uns bleiben. Deshalb bieten wir attraktive Perspektiven. Schon während deiner praktischen Ausbildung lernst du einige unserer Fachbereiche sowie beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten kennen. Mit einer Pflegeausbildung und entsprechender Berufspraxis ist bei uns Vieles möglich. Einen wichtigen Beitrag dazu leistet übrigens die Akademie der medius KLINIKEN mit ihrem umfangreichen Fort- und Weiterbildungsangebot.

ZUSATZQUALIFIKATIONEN UND WEITERBILDUNGEN

Gefällt dir ein Pflegebereich besonders gut, kannst du dich darauf spezialisieren. Zum Beispiel mit einer Weiterbildung zur/zum Pflegefachfrau/Pflegefachmann in den Bereichen Intensivmedizin und Anästhesie, Operationsdienst, Rehabilitation, Innere Medizin, Endoskopie und Onkologie. Oder du entwickelst dich zum Wundmanager, Hygienebeauftragten oder Sicherheitsexperten. Vielleicht erinnerst du dich auch gern an deine Ausbildung zurück und möchtest als Praxisanleiter selbst Wissen vermitteln. Mit großem Organisationstalent eignest du dich auch für die Stations- und Pflegedienstleitung oder machst dich irgendwann selbstständig mit deinem eigenen ambulanten Pflegedienst. Du siehst, deine Perspektiven sind nahezu grenzenlos.

STUDIUM

Mit Abitur oder Fachhochschulreife kannst du nach deiner Ausbildung auch studieren. Mögliche Studiengänge der Universitäten und Fachhochschulen sind Pflegemanagement, Pflegewissenschaft, Pflegepädagogik, Gesundheitsökonomie, Gesundheitswissenschaften und Qualitätsmanagement. Manche Studiengänge sind auch berufsbegleitend angelegt, wie zum Beispiel der Bachelorstudiengang Therapie- und Pflegewissenschaften bei der Hamburger Fern-Hochschule. Falls du selbst unsicher bist, stehen dir unsere Lehrkräfte bei der Auswahl gern beratend zur Seite.

Jede Menge Abwechslung

Vielseitige Aufgaben, unterschiedliche Krankheitsbilder und vor allem die Interaktion mit Menschen verschiedener Altersklassen, Kulturen und Biographien machen den Pflegealltag extrem abwechslungsreich. Sich darauf einzulassen ist spannend, auf jede Weise berührend, gewiss nicht immer leicht – aber immer bereichernd.
 

Erschwingliche 1-Zimmer Apartments

Wer für andere da ist, verdient Respekt und beste Unterstützung. Auch in der Ausbildung. In unseren Wohnheimen wohnst du deshalb kostengünstig und hast es nicht weit bis zur Schule oder Klinik.
 

Starte deine Ausbildung
Jetzt bewerben

Interaktives Lernen

Unsere Klassenräume sind mit digitalen, interaktiven Whiteboards ausgestattet und damit auf dem neuesten Stand der Technik.
 

Vielseitiger Unterricht

Lernen soll Spaß machen, deshalb wechseln wir zwischen Theorie und Praxis, machen gemeinsame Ausflüge (z. B. Berliner Medizinhistorisches Museum der Charité), bieten interessante Seminare (z. B. Kinästhetik-Kurs mit Zertifikat) und veranstalten jedes Jahr einen Azubitag.
 

Starke Fitnessangebote

Wer andere pflegen will, muss selbst gesund sein. Neben ausführlicher Beratung bieten wir dir deshalb vielfältige Angebote. Allen voran den Milon-Geräte-Zirkel an den Standorten Kirchheim und Nürtingen und Vergünstigungen im Vitalcenter Ostfildern-Ruit.
 

Lecker Essen

Unsere Cafeterias an jedem Standort versorgen dich tagtäglich mit Speisen und Getränken zu vergünstigten Preisen.
 

Gute Kinderbetreuung

Am Standort Ostfildern-Ruit bieten wir eine eigene Kindertagesstätte. Außerdem bestehen Kooperationen mit verschiedenen Betreuungseinrichtungen. In den Sommerferien gibt es das medius Kinderferiencamp.
 

Bildergalerie ansehen (x Bilder)

Das sagen unsere Azubis und Mitarbeiter

Melvin Mendritzki – Auszubildender zum Gesundheits- und Krankenpfleger

Menschen zu helfen ist Melvin wichtig – und ausschlaggebender Grund für seine Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger. Inzwischen ist er im dritten Ausbildungsjahr und arbeitet sehr eigenständig mit Patienten. An den medius KLINIKEN schätzt er die vielen Fachbereiche und die große persönliche Unterstützung. Deshalb startet er auch nach dem Examen weiter bei uns durch.

Jessica Wicker und Sara Rodrigues – Auszubildende zur Operationstechnischen Assistentin

Ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) genügte, um Jessica und Sarah für die Arbeit im OP zu begeistern. Jetzt machen sie eine Ausbildung zur Operationstechnischen Assistentin (OTA) und sind fasziniert davon, dass Menschen sich nicht nur äußerlich, sondern auch im Körperinneren stark unterscheiden.

Melina Peterlick und Simon Baumann – Auszubildende zum Gesundheits- und Krankenpfleger

Mit Menschen arbeiten und ihnen zu helfen – das ist für unsere beiden Auszubildenden das größte Glück. Auf dem Weg zum/r Gesundheits- und Krankenpfleger/in lernen sie jede Station und jedes Fachgebiet kennen, gehen auf Außeneinsätze und erleben viel Spannendes.
 

Lars Schmidt – Anästhesie- und Intensivpfleger

Erst Zivildienst, dann Aus- und Weiterbildung. Inzwischen ist Lars Schmidt seit rund 17 Jahren Teil unseres Teams – halb in der Pflege, halb in der EDV. Ein bisschen stolz ist er darüber, dass die medius KLINIKEN als erste Einrichtung in Deutschland ein EMRAM Zertifikat der Stufe 6 bekommen haben. Das steht für höchste IT-Durchdringung.
 

Nesrin Kurt – Krankenschwester

Die Ausbildung zur Krankenschwester war Nesrin Kurts Einstieg bei den medius KLINIKEN. Seitdem hat sie mehrere Abteilungen durchlaufen, als alleinerziehende Mutter phasenweise in Teilzeit gearbeitet und dank der vielen Angebote ständig dazugelernt. Inzwischen begleitet sie psychisch Kranke professionell durch die Therapie.
 

Timo Hertl – OP-Pfleger

Nach seiner Ausbildung zum Krankenpfleger ist Timo Hertl in den OP gewechselt und hat eine Weiterbildung zum Fachkrankenpfleger für Operationsdienst gemacht. An den medius KLINIKEN findet er toll, dass sein Team innovativ arbeiten und sehr schnell auf neuste Entwicklungen wie zum Beispiel eine neue Operationstechnik reagieren kann.
 

Janek Nickel – Gesundheits- und Krankenpfleger

Über ein Jahr war Janek Nickel im Rettungsdienst tätig. Nicht zu wissen, wie es mit Unfallopfern nach der Einlieferung weiterging, war für ihn Anlass in die Gesundheits- und Krankenpflege zu wechseln. Auf der Stroke Unit begleitet er nun Schlaganfallpatientinnen und –patienten.

Kontakt

Leitung Berufsfachschule für Pflege Ruit
Thomas Ruf
Thomas Ruf

Telefon 0711 / 4488-13900
t.ruf@dont-want-spam.medius-kliniken.de

Leitung Berufsfachschule für Pflege Kirchheim-Nürtingen
Hans-Kurt Schollenberger
Hans-Kurt Schollenberger

Telefon 07022 / 78-23901
h.schollenberger@dont-want-spam.medius-kliniken.de

Leitung Berufsfachschule für Pflege Kirchheim-Nürtingen
Benjamin Richter
Benjamin Richter

Telefon 07022 / 78-23908
b.richter@dont-want-spam.medius-kliniken.de

nach oben